Zahl


Zahl
Zahl:
Das altgerm. Substantiv mhd. zal, ahd. zala »Zahl; Menge; Aufzählung; Bericht, Rede«, niederl. taal »Sprache«, engl. tale »Erzählung«, dän. tale »Rede« gehört wahrscheinlich zur idg. Wurzel *del‹ə›- »spalten, kerben, schnitzen, behauen«, vgl. z. B. aind. dā̆láyati »spaltet«, lat. dolare »behauen«, lit. dìlti »sich abnutzen, abschleifen«. »Zahl« würde demnach eigentlich »Eingekerbtes, Einschnitt« bedeuten.
Man pflegte früher Merkstriche auf Holz einzukerben, vgl. dazu armen. tał »Einprägung, Eindruck, Zeichen, Vers«. Die so genannten Kerbhölzer (zum Zählen, Abrechnen usw.) waren noch im Mittelalter gebräuchlich. Aus der Bedeutung »eingekerbtes Merkzeichen« entwickelte sich die Bedeutung »Zahl, Zählen«, daraus dann »Aufzählung, Erzählung, Rede, Sprache«. Zu derselben idg. Wurzel gehört auch die Maßbezeichnung 2 Zoll, eigentlich »abgeschnittenes Holz«. Zu »Zahl« stellt sich das unter zählen behandelte Verb. Eine dt. Ableitung vom Substantiv ist zahlen »einen Preis, eine Geldschuld begleichen« (mhd. zal‹e›n, ahd. zalōn »zählen, ‹be›rechnen«), das seine Bedeutung »eine Geldsumme hingeben« (16. Jh.) gewann, weil das mittelalterliche Zahlbrett zugleich ein Rechengerät war. Dazu gehören die Ableitungen zahlbar kaufmännisch für »zu ‹be›zahlen« (18. Jh.) und Zahlung (15. Jh.), ferner Zusammensetzungen wie »ab-, an-, aus-, einzahlen« und die Präfixbildung bezahlen (mhd. bezaln). Zusammensetzung mit dem Substantiv: Anzahl (spätmhd. anzal‹e› »zukommende Zahl, Anteil«; später auch für »bestimmte Menge«); Zahlwort (17. Jh., Übersetzung von lat. nomen numerale).

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zahl — (de) …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Zahl — die; , en (Abkürzung Z.); natürliche Zahlen (Mathematik)   • Zahl / Anzahl Die alte Unterscheidung, nach der »Zahl« eine Gesamtmenge ausdrückt, »Anzahl« dagegen einen Teil einer Menge, wird im heutigen Sprachgebrauch vor allem dann noch beachtet …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Zahl — Sf std. (8. Jh.), mhd. zal(e), ahd. zal(a), as. tala Stammwort. Aus g. * tala /ō f./n. Zahl , auch in anord. tal n. Zahl, Erzählung , ae. talu f. Erzählung . Vermutlich zu dem in l. dolāre behauen vorliegenden Verb mit der speziellen Bedeutung… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Zahl — Zahl, 1) (Numerus), jede Menge gleichartiger Einheiten; berücksichtigt man die Einheiten dabei, so heißt die Z. eine benannte od. concrete, z.B. 5 Scheffel, die bestimmte Einheit Scheffel ist hierbei fünf Mal gedacht, während die bloße… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zahl — Zahl, eine Menge von Einheiten derselben Art (s. Einheit). Die aus diesen gebildete Größe selbst heißt benannte oder konkrete Z. (z. B. 6 Pfund, 8 Mark); die bloße Menge der Einheiten, also der Begriff einer bestimmten Vielheit, ohne Rücksicht… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zahl — Zahl, eine Menge von Einheiten einer und derselben Art; man unterscheidet benannte oder konkrete Z. (mit Rücksicht auf das Gezählte) und unbenannte oder abstrakte Z. (ohne Rücksicht auf das Gezählte); ferner ganze (Vielfache der Einheit) und… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Zahl — Zahl, der Inbegriff einer Menge von Einheiten oder Dingen derselben Art. Sind diese Dinge mitbenannt,. so heißt die Z. eine unreine od. concrete z.B. 6 fl.; wird aber damit blos eine Menge von unbenannten Einheiten bezeichnet, so heißt sie eine… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Zahl — ↑Numerus, ↑Nummer …   Das große Fremdwörterbuch

  • Zahl — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Nummer • Ziffer • Anzahl • Figur Bsp.: • Welche Zahlen wurden im Lotto gezogen? • …   Deutsch Wörterbuch

  • Zahl — Vielheit; Nummer; Ziffer; Nr.; Menge; Kennziffer; Anzahl; Wert * * * Zahl [ts̮a:l], die; , en: 1. Angabe einer Menge, Größe: die Zahl 1 000; zwei Zahlen addieren, zusammenzählen, dividieren, teilen, [voneinander] abziehen, subtrahieren; eine Zah …   Universal-Lexikon